Menü
Zuhause gesucht: Kater Ramon

Meist gewünschte Spende: Metallmaulkörbe in diversen Größen

Besonders beim Tierarzt sind einige unserer vierbeinigen Freunde etwas nervös unterwegs und sollten mit einem Metallmaulkorb abgesichert werden. Dieser kann nicht so leicht abgestreift werden, wie eine Nylontüte und erlaubt es dem Hund zu atmen und auch Belohnungen anzunehmen. Wir brauchen diverse Größen.

Hier geht es zur vollständigen Wunschliste.

Zuhause gesucht: Hündin Kessy

NOT-BIENE! DRINGEND ZUHAUSE (oder Paten) GESUCHT!

Richtig fesch ist sie, die Biene: offenherzig, freundlich und gerade mit der richtigen Portion Witz ausgestattet, um ihre Pfleger trotz ihrer Streiche zum Lachen zu bringen. Schon öfter hatte sie es sich als Pensionsgast in einem Tierheimkörbchen bequem gemacht. Doch da sich ihre Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nun nicht mehr um sie kümmern kann, hängt jetzt ein Zettel mit Bienes Namen an der Zwingertür.
Die Beagle-Dame ist im Juli 2006 geboren. Sie freut sich über jeglichen Besuch – egal ob es sich dabei um Männer, Frauen oder kleine Menschen handelt. Sobald sie die Chance auf einen Spaziergang wittert, setzt Biene ihre Umgebung ganz rassetypisch mit fröhlichem Schlacht-Gebell davon in Kenntnis. Einmal unterwegs nimmt ihre Jagdhundnase sämtliche Gerüche auf, die Rute dabei hochkonzentriert gen Himmel gereckt. Lange Waldausflüge kommen ihr gerade recht und sind gar kein Problem.
Mit Artgenossen in ihrer Größe und kleiner kommt Biene bei uns super zurecht, nur bei größeren Hunden wird sie unsicher und zeigt dies auch deutlich an. Katzen begegnet sie desinteressiert bis freundlich.

Bis hierher scheint die kleine Hummel eine ganz normale Hundeseniorin zu sein, die Autofahren total entspannend findet und sich nach Spaziergängen einfach darüber freut, ganz gepflegt auf der Couch abzuschnarchen.
Ein Problem gibt es allerdings, von dem Biene, ihrer guten Laune nach zu urteilen, aber selbst noch nichts zu ahnen scheint. In ihrem Bauchraum ist ein riesiger Tumor gewachsen. Es ist unklar, wie viele Organe bereits betroffen sind und ob sie eine Operation überleben würde. Aus diesem Grund und da sie keine Schmerzen hat, sondern ihr Leben in vollen Zügen zu genießen scheint, haben sich die Tierheimmitarbeiter nach langem Überlegen und Abwägen gegen eine OP entschieden.
❌ Biene bekommt Herztabletten und zur Vorbeugung von Schmerzen bzw. zur Linderung der Tumorauswüchse natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Die Extra-Kosten belaufen sich auf etwa 50 Euro im Monat.
Wer dem Leben mit so viel Unbekümmertheit und Frohsinn begegnet, obwohl ihm das Schicksal richtig mies in den Napf gespuckt hat, der hat das schönste Zuhause auf der Welt verdient!
Wer Biene noch schöne Monate oder sogar Jahre bieten kann und will, darf sich sehr gern im Tierheim melden!

Paten: wären 'ne Wucht!


Tierheim-Flohmarkt am 19. Mai 2018!

Am 19 Mai findet unser nächster Tierheimflohmarkt statt!
Sie sind herzlich dazu eingeladen zwischen 11 und 14 Uhr mit Speis' und Trank etwas auf unserem Flohmarkt zu stöbern und vielleicht einen oder mehrere verborgene Schätze zu finden. Angeboten wird von Tierbedarf über Deko und Geschirr bis hin zur umfangreichen Bücherecke so ziemlich alles.
Der normale samstägliche Tierheim-Betrieb läuft nebenher.

Wir freuen uns auf Sie!


Flohmarkt im Tierheim - Schön war's!

Am 24. März 2018 wurde im Stendaler Tierheim “Edith Vogel” der Frühling begrüßt! Das Wetter lud förmlich dazu ein, das Tierheim zu besuchen und auf dem dortigen Trödelmarkt nach verborgenen Schätzen zu suchen. Einige Besucher nutzten die Gelegenheit und schlenderten anschließend eine Runde über das Gelände oder gingen gar mit einem Tierheimhund spazieren. Bei vollem Sonnenschein und Vogelgezwitscher wurde sogar ein kleiner Mittagsimbiss kredenzt.
Leiterin Antonia Freist freute sich sehr über die vielen Interessierten, die den Flohmarkt zum Erfolg machten. Der Erlös kommt vollständig dem Tierheim und seinen Bewohnern zugute. So kann er beispielsweise finanziell bei den stets hohen Tierarztkosten eingesetzt werden.
Etwa 4-5 Mal im Jahr lädt das Tierheim zu einer Veranstaltung auf dem eigenen Gelände ein. Neben dem alljährlichen Tierheimfest, welches dieses Jahr am 7. Juli gefeiert wird, machen auch die organisierten Flohmärkte auf das Tierheim aufmerksam. Und wer weiß: Vielleicht wird aus dem ein oder anderen Trödler plötzlich ein Interessent für Katz’ oder Hund.


Danke an die Mecklenburgische Versicherung!

Trotz frostiger Temperaturen wurde uns am Valentinstag richtig warm ums Herz :)
Die Mecklenburgische Versicherung spendet in diesem Jahr deutschlandweit insgesamt 75.000 Euro für den guten Zweck, von denen rund 2.400 Euro an unser Tierheim überreicht wurden.
Da freuten sich nicht nur Tierheimleiterin Antonia Freist und der Vorsitzende des Tierschutzvereins Carlo Jung (v.r.). Auch Schäferhündin Sina machte große Augen über den noch viel größeren Scheck!
Ein riesen Dankeschön an Hauke und Doreen Hoffmann und Marcel Storjohann von der Stendaler Agentur! Das Geld wird in ein großes Herzensprojekt fließen, welches wir dieses Jahr endlich in Angriff nehmen können


Vielen Dank an Astrid Grempler Kosmetiksalon!

Am 24. Januar 2018 fand im Astrid Grempler Kosmetiksalon eine große Spendenübergabe statt!

Zur Eröffnung des Ladens einige Tage zuvor sammelte die neue Inhaberin kräftig für uns und ihre Kunden schien die Aktion zu begeistern!

Ganze 750 Euro konnten uns übergeben werden und dafür danken wir sehr! Die Spenden können wir unter anderem für volle Näpfe und Tierarztkosten einsetzen.


♥🐶 Wir freuen uns - unsere Hütten sind da!

Stockdunkel war es noch und es schüttete wie aus Kübeln, da rollte ein großer LKW durch die Einfahrt des Tierheims. In aller Frühe wurden gestern die Infrarot-Hütten für unsere Außenzwinger angeliefert.
Erinnert ihr euch? Mit Hilfe der Volksbank Stendal und ganz vieler lieber Spender hatten wir Mitte des Jahres das benötigte Geld für die acht Hütten zusammen bekommen und nun pünktlich zum Herbst konnten wir sie in Empfang nehmen :)
Asta, Sharon, Mara, Flatcher und die anderen Hunde bedanken sich tausendfach bei den vielen Unterstützern und der Firma SINB Austria, welche die Hütten gebaut und geliefert hat! Den kalten Tagen können die Schnuten nun in ihren kuschelig warmen Unterkünften trotzen.

NEU - Ab sofort ganz einfach via Paypal spenden
►►► http://bit.ly/2hRetRm
Über diesen Link kommt ihr direkt zum Spendenformular, um uns mit einer Geldspende zu unterstützen. Alle Spenden werden ausschließlich für die Versorgung der Tiere und den Erhalt des Tierheims eingesetzt. Danke für Eure Unterstützung!


Nobody Knows im Tierheim – Und das nicht mit leeren Taschen!

Am 8. September war es soweit: Max Heckel und Marcel Storjohann von Nobody Knows besuchten uns im Tierheim und übergaben uns einen riesengroßen Scheck über 1.000 Euro! Im August spielten sie beim Festival „Folk in die Nacht“ auch ein Stück für uns, denn 1,11 Euro pro Eintrittskarte kamen dem Tierheim zugute :)

Ganz nach dem Motto: „Auf das Glück wartet man nicht“ kam schon im Herbst 2016 bei uns die Idee auf, dass ein Benefizkonzert oder ähnliches eine klasse Spendenaktion für uns wäre!

Über die Mecklenburgische Versicherung kam dann der Kontakt zu Nobody Knows zustande. Denn der Sohn Marcel von Regionalleiter Hauke Hoffmann und seiner Frau Doreen Hoffmann spielt in der Band und trug unser Anliegen an Frontsänger Max. Dieser begeisterte sich ebenfalls für die Idee und sagte zu. Schnell stand fest: „Folk in die Nacht“ ist das auserwählte Festival, welches übrigens gut besucht und ein voller Erfolg war!
Neben 1.000 Euro übergab uns Max außerdem einen Gutschein von Nobody Knows' Sponsor Mäc Geiz im Wert von 150 Euro!
Er stellte uns auch schon in Aussicht, dass er sich nächstes Jahr ähnliches vorstellen kann :)

Wir danken allen Bandmitgliedern von Nobody Knows für diesen Einsatz sowie allen Beteiligten drum herum, die das Event möglich machten, sowie natürlich den vielen Konzertbesuchern, die uns mit ihrem Ticketkauf indirekt unterstützt haben!


Ihre Spende zählt!

Unterstützen Sie uns über Betterplace für verschiedene Projekte. Momentan sammeln wir für die Kastration freilebender Katzen sowie der Beschaffung einer neuen Hundewaage.

An alle Spender ein riesen Dankeschön von uns für die tolle Unterstützung.


AB SOFORT SIND PATENSCHAFTEN FÜR UNSERE TIERE MÖGLICH!

Liebe Tierfreunde,

wir möchten unseren Schützlingen die Möglichkeit geben, von Ihnen regelmäßig unterstützt zu werden. Einige Sorgenkinder benötigen extra Medikamente, besondere Zuwendung oder aufwändige Pflege, all unsere Vierbeiner freuen sich über Futter und Leckerlies. Es besteht die Möglichkeit, eine Patenschaft für ein ausgewähltes Tier ab 10 € monatlich zu übernehmen. Die Paten werden sowohl auf unserer Homepage als auch auf unserer Facebookseite erwähnt und bekommen per E-Mail die wichtigsten Neuigkeiten, wie zum Beispiel neu entdeckte Charaktereigenschaften, größere Krankheiten oder die Vermittlung in gute Hände. Die Tiere gehören weiterhin dem Tierheim Stendal, welches auch darüber entscheidet, wann und wohin ein Tier vermittelt wird und wer von den Mitarbeitern es umsorgt. Gelegentliche Besuche sind natürlich gern gesehen, wenn es Ihnen möglich ist. Mit den Patenschaften unterstützen Sie die Versorgung und Betreuung unserer Tiere, Sie helfen also uns als Team und unseren gesamten Bewohnern. Wir bitten um Verständnis, dass wir aus Aufwandsgründen und fairnesshalber den Betrag nicht direkt und nur dem ausgewählten Tier zugutekommen lassen können. Anfragen für Patenschaften richten Sie bitte an tierheim-stendal-borstel@freenet.de.

Kontakt über:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN-ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

tierheim-stendal-borstel@freenet.de

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/ Donnerstag/Freitag:
10:00 – 12:30 Uhr & 13:00 – 16:30 Uhr
Samstag:
11:00-14:00 Uhr
Mittwochs, sonn- und feiertags geschlossen

Werden Sie Mitglied


Wollen Sie Mitglied im Tierschutzverein werden?
Das freut uns!
Näheres finden Sie hier.



Achtung! Leinenzwang

Vom 1. März bis 15. Juli jeden Jahres gilt für alle Hunde Leinenzwang.
Die Natur ist zu dieser Zeit eine einzige Kinderstube. Also bitte unbedingt beachten!