Menü

NOT-BIENE! (geb. 2006) - Beagle

Richtig fesch ist sie, die Biene: offenherzig, freundlich und gerade mit der richtigen Portion Witz ausgestattet, um ihre Pfleger trotz ihrer Streiche zum Lachen zu bringen. Schon öfter hatte sie es sich als Pensionsgast in einem Tierheimkörbchen bequem gemacht. Doch da sich ihre Besitzerin aus gesundheitlichen Gründen nun nicht mehr um sie kümmern kann, hängt jetzt ein Zettel mit Bienes Namen an der Zwingertür.
Die Beagle-Dame ist im Juli 2006 geboren. Sie freut sich über jeglichen Besuch – egal ob es sich dabei um Männer, Frauen oder kleine Menschen handelt. Sobald sie die Chance auf einen Spaziergang wittert, setzt Biene ihre Umgebung ganz rassetypisch mit fröhlichem Schlacht-Gebell davon in Kenntnis. Einmal unterwegs nimmt ihre Jagdhundnase sämtliche Gerüche auf, die Rute dabei hochkonzentriert gen Himmel gereckt. Lange Waldausflüge kommen ihr gerade recht und sind gar kein Problem.
Mit Artgenossen in ihrer Größe und kleiner kommt Biene bei uns super zurecht, nur bei größeren Hunden wird sie unsicher und zeigt dies auch deutlich an. Katzen begegnet sie desinteressiert bis freundlich.

Bis hierher scheint die kleine Hummel eine ganz normale Hundeseniorin zu sein, die Autofahren total entspannend findet und sich nach Spaziergängen einfach darüber freut, ganz gepflegt auf der Couch abzuschnarchen.
Ein Problem gibt es allerdings, von dem Biene, ihrer guten Laune nach zu urteilen, aber selbst noch nichts zu ahnen scheint. In ihrem Bauchraum ist ein riesiger Tumor gewachsen. Es ist unklar, wie viele Organe bereits betroffen sind und ob sie eine Operation überleben würde. Aus diesem Grund und da sie keine Schmerzen hat, sondern ihr Leben in vollen Zügen zu genießen scheint, haben sich die Tierheimmitarbeiter nach langem Überlegen und Abwägen gegen eine OP entschieden.
❌ Biene bekommt Herztabletten und zur Vorbeugung von Schmerzen bzw. zur Linderung der Tumorauswüchse natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Die Extra-Kosten belaufen sich auf etwa 50 Euro im Monat.
Wer dem Leben mit so viel Unbekümmertheit und Frohsinn begegnet, obwohl ihm das Schicksal richtig mies in den Napf gespuckt hat, der hat das schönste Zuhause auf der Welt verdient!
Wer Biene noch schöne Monate oder sogar Jahre bieten kann und will, darf sich sehr gern im Tierheim melden!

Paten: wären 'ne Wucht!

Kontakt über:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN-ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

tierheim-stendal-borstel@freenet.de

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/ Donnerstag/Freitag:
10:00 – 12:30 Uhr &
13:00 – 16:30 Uhr
Samstag:
11:00-14:00 Uhr
Mittwochs, sonn- und feiertags geschlossen