Menü

Lucky (geb. 2015) - DSH-Labrador-Rotti-Mix

Wenn sich das Temperament des Labradors, der Arbeitswille des Schäferhundes und der Dickkopf vom Rottweiler vereinen, kann so ein aufgeregter Sack Flöhe wie Lucky dabei herauskommen. Der etwa dreijährige Mischlingsrüde wurde bereits Ende März 2018 im Tierheim abgegeben und hat einige Baustellen mitgebracht, an denen mit ihm im Tierheim gearbeitet wird, die aber auch im neuen Zuhause nicht vernachlässigt werden sollten.
In seiner ehemaligen Familie konnte man seinem Temperament und seiner Energie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr gerecht werden.
Lucky ist ein recht unbeholfener Hummelhintern, der ziemlich schnell hochfährt und sich oft nicht anders zu helfen weiß, als erst einmal mit dem Bellen anzufangen. Vor dem Spaziergang wird gebellt. Vor dem Geschirr anziehen noch eine Extrarunde gedreht. Und während des Gassigehens zog er am Anfang wie eine kleine, sehr ausdauernde Lokomotive solange nach vorn, bis ihn das Ende der Leine überraschte und die Rückstoßenergie einer Schusswaffe auf die Schulter des Leinenführers einwirkte. Um sein erhitztes Gemüt etwas abzukühlen, bevorzugt Lucky den Sprung ins kühle Nass, wobei es zur Not auch ein Bauchklatscher ins nur handhoch gefüllte Bächlein tut.

Sein Verhalten hat sich zwar bereits gebessert und er agiert schon etwas gelassener. Dennoch sucht Lucky ein souveränes Zuhause, das ihm genügend Sicherheit vermitteln und ihm seine permanente Aufregung nehmen kann. Die Stichwörter "Ruhe" und "Entspannung" sollten eine größere Bedeutung im Training bekommen. Denn sobald er einmal runterfährt, genießt Lucky auch die Zuneigung des Menschen sehr, lässt sich intensiv beschmusen und atmet auch mal durch. Sehr gern geben die Tierheimmitarbeiter hierfür Tipps und Hinweise oder vermitteln einen positiv arbeitenden Hundetrainer.
Der Anblick von Artgenossen bringt ihn hier ebenfalls hin und wieder aus der Fassung. Er lebte vor seinem Einzug bei uns aber auch kurzzeitig mit einer Hündin zusammen, mit der er sich gut verstand. Bei stimmiger Sympathie wäre die Vermittlung zu einer netten Hündin also durchaus denkbar. Kinder sollten angesichts seines Hüftschwungs und der teilweisen Ungeschicktheit bereits etwas älter sein (ca. 12 Jahre).
Lucky lebte zum Schluss als Hofhund und bewohnt auch bei uns einen der Außenzwinger. Er kennt aber das Leben in der Wohnung und fühlt sich zwischen weichen Sofakissen sicher am wohlsten. Zugang zum Garten bzw. Hof wäre perfekt, ist aber kein Muss.
Er ist kastriert und hat eine Schulterhöhe von etwa 60 Zentimetern.

Paten: Katharina S.

Kontakt über:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN-ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

tierheim-stendal-borstel@freenet.de

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/ Donnerstag/Freitag:
10:00 – 12:30 Uhr &
13:00 – 16:30 Uhr
Samstag:
11:00-14:00 Uhr
Mittwochs, sonn- und feiertags geschlossen