Menü

Asta (geb. 2007) - Deutscher Schäferhund

Die hübsche Schäferhündin Asta ist im Januar 2007 geboren und wurde leider auffällig, weshalb sie seit Dezember 2012 im Tierheim auf ein neues Zuhause wartet.
Auch wenn sie sich anfangs erst einmal laut bellend zeigt, ist Asta nach kurzer Kennenlernphase zu Menschen absolut freundlich und liebt besonders das Fußballspiel. Artgenossen, Katzen und Kleintiere kann Asta hingegen nicht leiden, weshalb sie gerne die alleinige Prinzessin im neuen Zuhause sein möchte.
Sie kennt das Hunde-ABC, zeigt aber hin und wieder einen Dickkopf, der vermutlich von ihrer Unzufriedenheit mit der Tierheimsituation kommt.
Ihre Vorbesitzerin hatte den Wesenstest schon mit ihr bestanden, nur leider konnte sie die Hündin dann aus persönlichen Gründen nicht mehr zu sich nehmen.
Astas neuer Besitzer braucht einen Sachkundenachweis. Außerdem muss Asta ein weiteres Mal den Wesenstest mit dem Adoptanten bestehen, welchen sie aber sicher nach etwas Training sehr gut bestehen wird.
Der neue Besitzer von Asta kann mit finanzieller Unterstützung beim Wesenstest rechnen. Mehr Fragen dazu und zur Hündin können gerne im Tierheim beantwortet werden.

Asta wird geimpft und gechipt vermittelt.

Patin: Simone H.; Sarah G.


Sharon (geb. 2005) - DSH-Mix

Schäfi-Mischling Sharon, der ca. 2005 geboren ist, zählt mittlerweile zu den Langzeitinsassen im Tierheim. In der Anfangszeit war er ein völlig problemloser Hund, half sogar den Lehrlingen als sogenannter „Ausbildungshund“ die Anatomie des Hundes und dessen Pflege am „Praxisbeispiel“ zu erlernen. Dann wurde er vermittelt und alles kam anders. Kurze Zeit später war er als „Sicherstellung nach Beißvorfall“ zurück im Tierheim. Was genau er erlebt hat, weiß wohl nur Sharon selbst. Die Menschen, denen er vertraut, sucht er sich von nun an selbst aus, und zeigt seine Sympathie dann meist schon beim ersten Kennenlernen. Seine Bezugspersonen, die er im Tierheim hat, schätzen ihn als sehr verschmusten und treuen Vierbeiner, der auch einen gewissen Beschützerinstinkt entwickelt. Er beherrscht die Grundkommandos und liebt es, mit seinem Ball zu spielen. Andere Hunde mag er nach Sympathie, wobei er Hundedamen bevorzugt. Auch wenn der Rüde bereits zu unseren Senioren gehört und fremden Besuchern, die das Tierheimgelände betreten, erst einmal durch Bellen auffällt, geben wir die Hoffnung nicht auf, dass sich auch für ihn noch der passende Deckel findet. Aufgrund seiner Vorgeschichte muss Sharons neuer Besitzer je nach Bundesland bestimmte Auflagen erfüllen, die mit dem jeweiligen Ordnungsamt abgesprochen werden müssen. In Sachsen-Anhalt ist für Sharons Adoption beispielsweise der Sachkundenachweis nötig und er selbst muss den Wesenstest bestehen. Weitere Infos dazu gibt es direkt im Tierheim. Sharon hat eine Schulterhöhe von etwa 70 Zentimetern.

Paten: Rebekka S., Daniela V., Ingo L.


Karlos (geb. 2015) - Berner Sennen-Schäferhund-Mix

Wenn sich jugendliche Entdeckerfreude mit unbändiger Liebe zum Menschen vereint, ergibt dies einen Hund wie Karlos.
Anfang September hat er ein Körbchen bei uns bezogen, was in seinem jungen Leben nun mittlerweile schon mindestens das dritte Zuhause bedeutet. Er wurde am 14. Oktober 2015 geboren und ist eine Mischung aus Berner Sennen- und Schäferhund. Dies bringt nicht nur eine gewisse Größe und einiges an Kraft mit: Karlos ist vernarrt in Menschen, geht in der Regel auch auf Fremde freundlich zu und bietet sich am Zaun gleich zum Kraulen an. Dazu kommt seine Leidenschaft für Wasser - das Seepferdchen hat er bereits bestanden.
Das er mit knapp zwei Jahren dennoch schon mehrfach den Besitzer gewechselt hat, liegt unter anderem an seiner Abenteuerlust. Er lebte als Draußenhund und scheute sich bei Langeweile nicht davor, die Welt hinter dem Zaun auf eigene Pfote zu erkunden. Im Tierheim ist Karlos in einem Außenzwinger mit Zwei-Meter-Zaun und abgeschrägten Enden untergebracht und zeigt hier keine Ambitionen, sich dieser Herausforderung zu stellen. Im neuen Zuhause sollte in jedem Fall vorgesorgt werden, damit er nicht allein um die Häuser zieht.
Wir erleben ihn als absolut freundlich und mit dem Wunsch, dem Menschen zu gefallen. Er hat großes Potential noch einiges zu lernen, denn zumindest anfangs ist er auf Spaziergängen noch ziemlich aufgeregt und stürmisch und auch das Hunde-ABC kann noch gefestigt werden.
Gegenüber Artgenossen tritt er sympathieabhängig auf. Meist ist er sehr aufgeregt, sodass seine Stimmung schnell zu kippen scheint. Eine langsame Annäherung mit einem anderen Artgenossen kann zum Erfolg führen, auch wenn sich Karlos gern direkt beim ersten Treffen mit voller Energie auf sein Gegenüber stürzen möchte ;) Zur Verträglichkeit mit Katzen können wir noch keine sicheren Angaben machen.

Paten: wünscht er sich


Hasso (geb. 2007) - DSH-Mix

Da sich seine Besitzer nicht mehr um Hasso kümmern können und die kurzfristige Vermittlungshilfe ihm keine neue Bleibe eingebracht hat, sitzt der Schäfi-Senior nun seit Mitte August bei uns im Tierheim. Hasso lebte im vorigen Zuhause als reiner Draußen-Hund und hat auch im Tierheim einen der Außenzwinger bezogen. Er wurde Anfang Juli 2007 geboren, hat auf einer Seite bereits sein Augenlicht eingebüßt und lahmt etwas. In einigen Situationen kann er daher etwas unsicher sein.
Ansonsten ist er ein sehr freundlicher Hund, der auch den Umgang mit Kindern gewohnt ist. Im alten Zuhause hat er problemlos mit Katzen zusammengelebt und bekam auch des Öfteren Besuch von anderen Hunden, mit denen er sich gut verstand. Im Tierheim zeigt er unter anderem großes und freundliches Interesse an Bürohündin Lucy, in deren Gegenwart er auch nochmal seine Leidenschaft fürs Traben entdeckt ;) Bei stimmiger Sympathie könnte er also auch gut als Zweithund ausziehen.
Über einen netten Altersruhesitz, wo er einfach nur die Seele baumeln lassen und seine regelmäßigen Runden drehen kann, würde sich Hasso sehr dankbar zeigen.

Paten: sucht er noch

Hasso


Mailo (geb. 2015) - DSH

Erinnert ihr euch noch an Mailo? Der hübsche Kerl wurde Mitte April an einem kaum belebten Feldweg an einer Kuhweide angebunden. Er hatte großes Glück, dass er zufällig gefunden und ins Tierheim gebracht wurde. Geboren wurde er etwa 2015.
Nachdem er anfangs von der Tierheimsituation sehr eingeschüchtert war, taut Mailo mittlerweile immer mehr auf und hat seine Pflegerin schon komplett ins Herz geschlossen. Bei Fremden - vor allem Männern - nimmt er sich beim Kennenlernen eine gewisse Zeit. Im Beisein seiner Bezugsperson fällt ihm die Kontaktaufnahme leichter und er guckt und schnüffelt auch schon freundlich, wer ihn da noch beim Spaziergang begleitet.
Mit dem Hunde-1x1 ist Mailo vertraut, einfache Übungen wie Sitz und Platz führt er problemlos aus und auch die Leinenführigkeit ist nach der ersten Aufregung und Freude beim Gassigehen schon vorbildlich.
Gegenüber anderen Rüden reagiert er im Tierheim bisher eher negativ, die Sympathie mit Hündinnen müsste individuell getestet werden.

Paten: sucht er noch


Spike (geb. 2009) - DSH-Terrier-Mix

Seit Ende August hat Spike einen Platz bei uns bezogen und versüßt seinen Pflegern den Arbeitsalltag. Mit seinem immer freundlichen Auftreten und dem breiten Grinsen im Gesicht fällt es ihm leicht, neue Menschen für sich zu begeistern. Geboren wurde er im September 2009. Spike steckt voller Energie und freut sich wie Bolle, wenn er die Leine zu Gesicht bekommt. Beim Spaziergang ist er dann sehr lieb und schnüffelt ausgiebig. Begegnet er dabei anderen Hunden, beobachtet er sie sehr interessiert. Beim Spaziergang zusammen mit einer Hündin zeigte er sich völlig problemlos und auch von motzenden Rüden ließ er sich bislang nicht aus der Ruhe bringen.
Im vorigen Zuhause war Spike ein Draußi, der sich seine Abenteuer im Notfall auch allein gesucht hat. Sein neues Domizil sollte daher vor dem Einzug des Klettermeisters gesichert werden.
Die sprichwörtlichen "vollen Hosen" bekommt Spike bei Gewitter und Knallerei. Zu diesen Anlässen sollte bestenfalls ein Platz in der Besucherritze für ihn reserviert sein ;)
Den Umgang mit Kindern kennt er aus dem vorigen Zuhause.
Spike ist kastriert.

Paten: sucht er noch

Spike

Kontakt über:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN-ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

tierheim-stendal-borstel@freenet.de

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/ Donnerstag/Freitag:
10:00 – 12:30 Uhr &
13:00 – 16:30 Uhr
Samstag:
11:00-14:00 Uhr
Mittwochs, sonn- und feiertags geschlossen