Menü

Marley (geb. 2017) - Schafpudel-Harzer Fuchs-Mix

Marley könnte ein schneeweißer Engel sein. Da er es allerdings in puncto Sauberkeit nicht allzu genau nimmt, sich gern wie ein Chinchilla im Sand suhlt und aus seinem Wassereimer trinkt wie auf einem Besäufnis, sieht er in der Regel eher aus wie ein glückliches Schwein, das gerade frisch seiner Suhle entstiegen ist. Kurzum: Marley ist ein Schmutzfink und obendrein noch ein Chaot.
Allerdings scheint sein Hang zur Unordnung eine Reaktion auf seinen bisherigen Lebenslauf zu sein, denn dieser ist ähnlich turbulent wie der junge Mischling aus Schafspudel und Harzer Fuchs selbst.

Marley ist am 30. April 2017 geboren und wurde seitdem bereits durch viele Hände gereicht. Irgendwo „ankommen“ – vor allem in seiner „eigenen Mitte“ – kennt er einfach nicht und so wirkt er immer irgendwie unsortiert, nervös und aufgeregt.
Im Grunde kann Marley aber auch sehr lieb. Bei seinen Bezugspersonen ist er verschmust und verspielt. Einmal konzentriert führt er auch Grundübungen zuverlässig aus. Doch sobald ein starker Reiz dazu kommt (wobei „stark“ hier ein sehr dehnbarer Begriff ist) bricht Marley ab und geht erstmal in die Vollen. Reize können bei ihm alles sein: andere Hunde, Katzen, vorbeifahrende Autos, Fahrräder, spielende Kinder… Es braucht noch viel Geduld, Sachverstand, Standfestigkeit und Training, um aus Marley einen souveränen Begleiter zu machen. Interessenten sollten sich dessen bewusst sein und auch vor der Hinzuziehung eines kompetenten Hundetrainers nicht zurückschrecken. Ein Spaziergang mit Marley ist derzeit so lange entspannt, wie er nicht auf Artgenossen trifft. An denen pusht er sich andernfalls hoch, geht in die Leine und nimmt nur noch wenig Rücksicht auf den Menschen am anderen Ende.
Hinzukommt, dass Marley seinen Job als Bodyguard recht genau nimmt und seine Bezugspersonen mitunter auch vor anderen ihm bekannten Menschen beschützen will. Mit einer Schulterhöhe von etwa 70 Zentimetern und entsprechendem Körperumfang bringt er dafür in jedem Fall auch ernstzunehmende Maße mit.
Wenn das Leben eine Pralinenschachtel ist, findet in Marleys Hirn wohl die Produktion eben solcher statt. Er ist ein Knallbonbon und immer wieder für Überraschungen gut – nicht zuletzt im positiven Sinne! Für ihn suchen wir deswegen ein hundeerfahrenes Zuhause ohne kleine Kinder, in dem sich voll und ganz auf ihn konzentriert werden kann. Er lebte zuletzt als reiner Wohnungshund, was ihm aber absolut nicht gerecht wird. Mit seinem Bewegungsdrang und der Liebe zum Ausheben von Buddellöchern sollte ihm ein Platz im Haus mit Zugang zum Garten bzw. Hof zustehen. Sinnvoll wäre ein ländlich gelegenes Zuhause, da ihn das Leben in der Stadt mit ständiger Reizüberflutung schlichtweg überfordert.

Paten: wären spitze!

Kontakt über:

Altmärkischer Tierschutzverein Kreis Stendal e.V.
Tierheim "Edith Vogel" Stendal-Borstel
Eichstedter Weg 10
39576 Stendal
SACHSEN-ANHALT

Tel.: 03931 - 216 363
Fax: 03931 - 218 869

info@tierheim-stendal-borstel.de

Öffnungszeiten:

Montag/Dienstag/ Donnerstag/Freitag:
10:00 – 12:30 Uhr &
13:00 – 16:30 Uhr
Samstag:
11:00-14:00 Uhr
Mittwochs, sonn- und feiertags geschlossen